AKTUELL:

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Trainer,

Eltern und Fans, 

 

Der Platz bleibt leer!


Nach den jüngsten Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung im Rahmen des Infektionsschutzes stellt der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) den Spielbetrieb in allen kreislichen und überkreislichen Jugend- und Amateurspielklassen vorerst ein. 

 

Die Unterbrechung gilt ab Donnerstag (29.10.2020) und vorerst bis zum Ende der Gültigkeitsdauer der neuen Coronaschutzverordnung. Betroffen sind davon alle Meisterschafts- und Pokalspiele, Freundschaftsspiele sowie das Training.

 

Das ist zwar eine traurige Nachricht, aber wohl eine sehr vernünftige Entscheidung.

 

Bleibt alle gesund, wir melden uns, wie es weiter geht.

 

Das Jugendleitungsteam der Ergster Wölfe


Liebe Fußballfreunde,

 

„Ergster Wölfe“ ist die Bezeichnung der Fußballjugend der SG Eintracht Ergste 1884 e.V.

Seit einigen Jahren nutzen bereits die jüngeren Mannschaften den Schlachtruf

 

Ergster Wölfe das sind wir,

spielen gerne Fußball hier –

uuuuuuuh (Wolfsgeheul)“

 

wenn sie bei einem Fußballspiel auf ihren Gegner treffen – aber woher kommt diese Idee?

 

Damals, vor langer, langer Zeit, als Ergste noch ein beschauliches kleines Dorf war, trieb ein Werwolf hier sein Unwesen. Die Bewohner litten unter seinen Streichen und Raubzügen, konnten ihn aber letztendlich besiegen. So kam es, dass die stolzen Bürger den Wolf mit in ihr Wappen aufnahmen, welches auch heute noch die Fahne von Ergste auf grün-weiß-rotem Grund ziert.

 

Ausgehend von dieser kleinen Anekdote unserer Vorfahren heißen unsere heranwachsenden Kicker die Gegner mit ihrem Wolfsgeheul auf dem Spielfeld herzlich willkommen und zeigen schon früh in ihren grün-roten-Trikots, dass bei den Ergster Wölfen Spaß im Rudel, Heimatverbundenheit und die Liebe zum Fußball zusammen gehören.

 

Die Ergster Wölfe

(Jugendleitung)

Hier könnt Ihr nochmal unseren Schlachtruf anhören.